Omraam MikhaŰl A´vanhov

             


Geboren 1900 im heutigen Mazedonien, seiner Herkunft nach Bulgare. Im Jahre 1917 trifft er in Varna Meister Peter Deunov. Ab diesem Zeitpunkt wird Mikhaël Aïvanhov sein Schüler und besucht die vom Meister gehaltenen Vorlesungen.
Ab 1937 lebte er in Frankreich. Sein Hauptziel bestand in dem Bekanntmachen der Lehre. Am 29. Januar  1938 hält er seine erste Vorlesung in Salle de Luxembourg, in der Sorbonne, in Paris.
Im Jahre 1939 kamen zum Meister eine Gruppe von französischen Intellektuellen. Sie teilen folgendes in Bulgarien mit:
“Vor einigen Jahren ist einer von Ihnen nach Frankreich gekommen, um uns eine Nachricht zu bringen, die wenig Leute auf der ganzen Welt gehört haben.
Demzufolge will ich diesem Bruder positiven Gedanken senden und mich herzlich bedanken für all die schönen Sachen, die er uns mitgebracht hat. 
Nachdem wir das Rila-Gebirge gesehen und „Izgrev“ besucht haben, wissen wir schon. Alles, was seine Worte sagten, enthielt  große Wahrheiten“. 

“Meister, wir wollen uns herzlichst für jenen Segen bedanken, den Sie über uns ausgeschüttet haben. Wir bedanken uns vom ganzen Herzen, dass Sie nach Frankreich einen Ihrer Schüler Mikhaël Aïvanhov  geschickt haben”.
(Die Zitate stammen aus dem Buch „Der Meister“, Verlag Izgrev, 1946, S. 58 - 59)

Im Zeitraum 1937 - 1985 hielt er 5000 Vorträge.
Am 11. Februar 1959 fuhr er nach Indien, wo er verschiedene Meistern trifft.
Am 17. Juni 1959 findet sein erstes Treffen mit Babaji, demselben Babaji, von dem Yogananda in seinem Buch „Autobiographie eines Yogi“ erzählt.
Von Neem Karoli Baba erhält er den Namen Omraam.

Nach seiner Rückkehr aus Indien setzt er seine Vorträge fort, vor allem in den Zentren Sèvres und Bonfin.  

Nach 1967 beginnt er eine Reihe von Reisen mit dem Ziel Bekanntmachen der Lehre von Meister Peter Deunov. Er besucht viele Länder und trifft sich dort mit staatlichen Oberhäuptern.
Im Jahre 1981 kommt er in Bulgarien auf Einladung der bulgarischen Regierung aus dem Anlass des 1300. Jubiläums der Gründung des bulgarischen Staates an.
Am 25. Dezember 1986 endet sein irdischer Weg.

 

Meister Peter Deunov mit Schülern,
der vierte von links nach rechts ist Mikhaël Aïvanhov

 

Vorträge

Die Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov wurden vom Prosveta Verlag in mehr als  90 Bänden in 32 Sprachen veröffentlicht.